News
New coffee Terroir[BOL] from Bolivia

"Terroir [BOL] - Bolivia Cooperativa Bioarabica R.L.", the new organic and Max Havelaar Fairtrade certified coffee in the Blasercafé range, is now available. Traceability is very important for terroir coffees: step by step the way from roasting to coffee cherry can be traced. The coffee beans of the Terroir [BOL] come from the Cooperativa Bio Arabica R.L. in Bolivia. The 20 young members of the cooperative focus on sophisticated production systems. They want to show the inhabitants of the region that coffee production can be a lucrative alternative to growing coca leaves. The coffee farmers are committed to organic farming, implement this 100 % and thus produce sustainably and in high quality out of pure conviction. In addition, joint work is carried out on all the plots throughout the year. After the first processing, the harvested coffee is brought to the capital La Paz in the "casa del cafe". Here, further drying and sorting takes place at 4,100 m above sea level.

The new Terroir coffee is an Arabica of the varieties Catuai, Caturra, Mondo novo and Typica. Prepared as filter coffee, with the fully automatic machine or the French Press, the Terroir [BOL] develops a silky mouthfeel with an accentuated sweetness. The predominant flavours in the cup are roasted hazelnut, caramel, stone fruits and apple.

The organic and Max Havelaar Fairtrade certified coffee Terroir [BOL] is now available at Rösterei Kaffee und Bar an der Güterstrasse 6 and Bubenbergplatz 10 in Bern as well as in the webshop at www.blasercafe.ch/shop

Neuer Terroir-Kaffee aus Panama
«Terroir [PAN] – Panama Elida Estate» heisst der neuste Kaffee im Sortiment von Blasercafé. Die Rückverfolgbarkeit wird bei den Terroir-Kaffees grossgeschrieben, der Weg von der Kaffeekirsche bis zur Röstung lässt sich Schritt für Schritt zurück-verfolgen. Die Kaffeebohnen des Terroir [PAN] stammen vom Elida Estate in Boguete in der Provinz Chiriquí, der höchstgelegen Region des Landes Panama. Die Farm ist umgeben vom Volcan Baru National Park, einem unberührten Nebelregenwald. Dieser dient als Naturschutzgebiet und Reservat für exotische Pflanzen, Vögel und Säugetiere. Die Kaffeebauern bauen Bäume als Schattenspender für die Kaffeepflanzen an, die gleichzeitig den Vögeln im Nationalpark als Nahrungsquelle dienen. Die reifen Kaffeekirschen werden einzig von den Ngobe-Buglê Indianer gepflückt. Das Wissen über das Handwerk wird von Generation an Generation weitergegeben. Die Bohnen werden zweimal von Hand sortiert, bevor sie nach frühestens 60 Ruhe-Tagen bereit für den Export sind. Dank der Höhe des Anbaugebietes und des nährstoffreichen Bodens erhält der Kaffee einen ausgezeichneten Geschmack mit vollem Körper. Der neue Terroir-Kaffee ist ein Arabica der Varietät Catuai. Zubereitet als Espresso mit dem Siebträger oder im Bialetti-Kocher entwickelt der Terroir [PAN] ein weiches Mundgefühl mit einer milden Säure und einer akzentuierten Süsse. Die vorherrschenden Geschmacksnoten in der Tasse sind Toffee, Rohrzucker und Nuss. Der Kaffee Terroir [PAN] wird an der IGEHO 2017 lanciert ist ab 18.11.2017 in der Rösterei Kaffee und Bar an der Güterstrasse 6 in 3008 Bern sowie im Webshop unter www.blasercafe.ch erhältlich.
Neue alufreie Verpackung
Neu sind unsere E.S.E. Pods „Lilla e Rose“, „Verde“ und „Marrone“ auch lose verpackt in einem umweltfreundlichen Beutel erhältlich. Die neue Verpackung ist 100% alufrei und beinhaltet 20 Portionen. Die Pods können nach der Verwendung kompostiert werden. Die einzeln verpackten E.S.E. Pods bleiben weiterhin in unserem Sortiment.
Imprimer cette page