News
New Terroir coffee from Brazil

The latest coffee in Blasercafé's assortment «Terroir [BRA] - Brazil Capoeirinha Estate» comes from Brazil. Terroir coffees are all about the traceability of the coffee, and the path from the coffee cherry to roasting can be tracked step by step. The named Fazenda Capoeirinha is located in the Sul de Minas region in the state of Minas Gerais of Brazil. The farm is located on a mineral rich, metamorphic rock landscape, which ensures a good build-up of water through the clay soil with good water storage. About 60 percent of the 2200 hectares of the Capoeirinha Farm are used for coffee cultivation. The remaining 40 percent of the property has been declared a conservation area by the owners and includes protected rainforest areas and reserves. The Farm won the Annual Quality Contest of the Rainforest Alliance thanks to its commitment to environmental protection in 2009 and 2010. In addition to a distinctive nature conservation, the prize also honors fair working conditions and good cooperation with the local community. The new Terroir coffee is an Arabica of the variety Acaia. The Terroir [BRA], developed as an espresso with the sieve carrier or in the Bialetti cooker, develops a soft mouthfeel and a pleasant sweetness. The prevailing tastes in the cup are roasted hazelnut and chocolate, followed by toffee and vanilla. Coffee Terroir [BRA] is available in the Rösterei Kaffee und Bar at Güterstrasse 6 in 3008 Bern as well as in the webshop at www.blasercafe.ch after 13/6/17.

Max Havelaar

We congratulate Fairtrade Max Havelaar on the 25th anniversary!

The coffee farmers are at the beginning of the production process at Blasercafé. The well-being of the coffee farmers and their families is very important to us. That is why we are working together with Fairtrade Max Havelaar for strong coffee farmers' organizations, so that they can improve their living conditions on their own.

More information at www.maxhavelaar.ch/25. Our Fairtrade Max Havelaar products can be found here.

Neue Verpackungen – gewohnte Qualität
Wir sind stets bestrebt, mit der Zeit zu gehen und unsere Produkte und Verpackungen neuen Trends anzupassen. Die 20er-Podboxen erscheinen deshalb ab sofort in einem modernisierten Kleid. Da die neuen Verpackungen aus Karton bestehen sind sie nachhaltiger und können recycelt werden. In Bezug auf Kaffeequalität, Aromaschutz, Lichtschutz und Haltbarkeit unserer Pod-Verpackungen hat sich nichts geändert, die Qualität bleibt auf dem gleichen hohen Niveau bestehen.
Q Graders in the team of Blasercafé and Blaser Trading

Since last weekend our employees Barbara Held and Stefan Flückiger can call themselves Q Graders for Arabica! We congratulate them heartily.

http://www.blasercafe.ch/bilder/system/image/Stefan2.jpghttp://www.blasercafe.ch/bilder/system/image/Barbara.jpg

Now Barbara and Stefan belong to the small, select circle of Q Arabica Graders, which at the moment consists of only 36 Persons in Switzerland.

The Q Grader Program is carried out by the Coffee Quality Institute and contains a total of 20 tests. The world's most prestigious coffee sensor training requieres its participants to evaluate coffee sensitively as well as to identy and evaluate faults in green, unroasted coffee. The following graphic shows the various test areas that Barbara and stefan completed.

http://www.blasercafe.ch/bilder/system/image/Whats-in-a-Q-Arabica-Course_Final.jpg

Blasercafé and Blaser Trading are proud to have such highly qualified Q Graders among their employees. With Barbara Held and Stefan Flückiger, we can further support our sensory expertise.

More information about the Q Coffee System can be found here.

Neuer Terroir-Kaffee aus Ruanda
Terroir [RWA], mit vollem Namen „Rwanda Muyongwe Farm“, heisst der neuste Kaffee im Sortiment von Blasercafé. Der Weg von der Kaffeekirsche bis zur Röstung ist bei den Terroir-Kaffees Schritt für Schritt nachvollziehbar. Auf der Muyongwe Washing Station in Ruanda werden die Kaffeekirschen von 1'200 Kaffeebauern unter strengen Qualitätskontrollen verarbeitet. Dank ihrer grossartigen Qualität hat die Muyongwe Washing Station bereits diverse Preise gewonnen, unter anderem 2009 den Preis der East Africa Fine Coffee Association (EAFCA) sowie 2015 den ersten Platz des Cup of Excellence der amerikanischen Alliance for Coffee Excellence (ACE). Der neue Terroir-Kaffee ist ein Arabica der Bourbon-Varietät, die als Filterkaffee aufgebrüht, ein sahniges Mundgefühl und viel Süsse entwickelt mit Aromen, die an Schokolade, Orangenblüten und Wachholder erinnern. Der Kaffee eignet sich neben der Zubereitung als Filterkaffee auch als Café Crème für Vollautomaten und die French Press.

Der Terroir [RWA] ist in der Rösterei Kaffee und Bar an der Güterstrasse 6 in 3008 Bern sowie im Webshop unter www.blasercafe.ch erhältlich.
E-Mail Rechnungen
Leider kommt es in letzter Zeit vermehrt vor, das Betrüger fiktive Rechnungen und Mahnungen unter dem Namen von anderen Firmen versenden. Auch der Name Blasercafé wird dafür missbraucht. Blasercafé versendet grundsätzlich nie Rechnung per E-Mail. Sollten Sie also per E-Mail eine Rechnung von uns erhalten, stammt diese mit Sicherheit nicht von uns.

Bitte öffnen Sie die angehängten Dateien nicht, da sich dahinter Trojaner verbergen können, die versuchen Ihre Bankdaten abzufangen. Um der Gefahr zu entgehen, löschen Sie erhaltene E-Mail dauerhaft. Sollte der Anhang geöffnet worden sein, empfehlen wir Ihnen den Computer von einer Fachperson überprüfen und gegebenenfalls säubern zu lassen.

Es ist schwierig, rechtlich gegen solche Betrüger vorzugehen. Wir leiten die Beschwerden jeweils an die Melde- und Analysestelle für Informationssicherheit (MELANI) weiter.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüsse
Blaser Café AG
Neue Verpackungen
Mit den kommenden Lieferungen erhalten Sie Ihre gewohnten Kaffeemischungen erstmals im neuen Kleid. Wir sind stets bestrebt, mit der Zeit zu gehen und unsere Produkte neuen Trends anzupassen. In den nächsten Wochen werden wir laufend alle unsere Verpackungen auf das neue modernisierte Design umstellen. In Bezug auf Kaffeequalität, Aromaschutz, Lichtschutz und Haltbarkeit hat sich nichts geändert, die Qualität bleibt auf dem gleichen hohen Niveau bestehen.
Print this page